DAM für Shopify: Die perfekte Kombination für E-Commerce-Workflows

Lesezeit: 16 Minuten Autor: Sabrina Veröffentlicht: Zuletzt aktualisiert:
Inhalt

Hat dein Unternehmen einen Onlineshop und nutzt dafür ein Shopsystem wie Shopify? Dann weißt du, wie aufwendig das Einbinden von Produktbildern ist. Wir haben einen Tipp für dich: Verbinde Shopify mit pixx.io und organisiere deine Produktbilder und Brand-Inhalte entspannt und rechtssicher. Wie du damit Zeit und Nerven sparst und welche Vorteile die Integration eines Digital Asset Managements in Shopify für ein E-Commerce-Business bringt, erfährst du in diesem Blogpost. 

Vorteile von Shopify für den E-Commerce

Für das Umsatzplus im E-Commerce gibt es unzählige Tools. Eines davon ist Shopify: Die Software funktioniert wie ein Baukasten, mit dem sich ohne Aufwand Onlineshops erstellen und betreiben lassen. Klick für Klick richtest du dir in dem Tool einen Onlineshop als Schaufenster für dein E-Commerce-Angebot ein und organisierst im Hintergrund deine Vertriebsprozesse in einer modernen und schnellen Cloud-Umgebung. 

Diese Vorteile bietet Shopify: 

  • intuitive Einrichtung  
  • keine tiefen Design- und Programmierkenntnisse erforderlich 
  • Designvorlagen für den Aufbau von Shops per Drag-and-Drop  
  • übersichtliche Dashboards im Backend 
  • Apps für erweiterte Funktionen 
  • schlanke Workflows rund um deinen Onlineshop 

Die Grenzen von Shopify 

Ein wichtiger Baustein für deinen Shop sind ansprechende Produktbilder. Sie erleichtern deinen Besuchern die Kaufentscheidung. Je schöner dein Shop und je ansprechender deine Produkte, desto mehr verkaufst du also. Diese Macht der Bilder im E-Commerce hat auch eine aktuelle Studie unterstrichen:  

  • 75 Prozent der Kaufinteressenten lassen sich von Bildern und selbst gedrehten Videos zum Kauf bewegen.  
  • 49 Prozent der Befragten wünschen sich auf Produktseiten einen Mix aus professionellen Fotos und Bildern von anderen Käufern.  
  • 54 Prozent vertrauen auf professionelle Aufnahmen, während sich 46 Prozent eher von Kundenbildern überzeugen lassen.  

Für die Kaufentscheidung deiner Kunden ist Content King – doch genau bei diesem wichtigen Punkt stößt Shopify an seine Grenzen. Denn der Shop-Baukasten ist kein Digital Asset Management (DAM). Ohne einen Workaround ist das einfache und rechtssichere Organisieren und Hochladen von Bildern nicht möglich. Und das, obwohl nahtlose und nachvollziehbare Content-Workflows wichtige Voraussetzungen dafür sind, deine Shop-Verkäufe ordentlich anzukurbeln. 

Die Lösung: DAM mit Integration zu Shopify 

Ein DAM mit passender Integration zu Shopify ermöglicht es dir, deine Media Dateien ganz entspannt zu organisieren und immer die richtige Version deiner Produktbilder in den Shop zu laden. Damit wandelst du lästige Prozesse rund um dein Media-Management in schlanke Workflows um. 

 

Warum braucht dein Onlineshop DAM-Funktionen? 

Vom Logo über ansprechende Produktbilder und -videos bis hin zu den Inhalten in deinem Blog tummeln sich in deinem E-Commerce-Ökosystem unzählige Content-Pieces. Je mehr Produkte du anbietest, desto schwieriger wird die Organisation der vielen Bilder, Videos und Grafiken – vor allem, wenn außerhalb deines Shops kein zentraler Ablageort dafür existiert. 

Mit diesem Set-up ergeben sich gleich mehrere Risiken für dein Unternehmen: 

  1. Effizienzverluste
    Unter dezentral gespeicherten Inhalten leidet deine Effizienz – denn dann musst du genug Zeit für die Suche nach benötigten Bildern einplanen. 

  1. Dateichaos
    Arbeiten gleich mehrere Teams in deinem Unternehmen mit Produktbildern, sollten alle mit freigegebenen Versionen arbeiten und wissen, wer welche Bilder wo verwendet – sonst ist Chaos vorprogrammiert. 
  1. Sicherheitslücken
    Wenn du Fotos von Fotografen verwendest, musst du sie einmal im Jahr über die Verwendung ihrer Werke informieren – diese proaktive Auskunftspflicht ist eine Neuregelung im Urheberrechtsgesetz und gilt auch für E-Commerce-Unternehmen. Wenn Lizenzen im Spiel sind, muss außerdem jeder im Team wissen, wie und wo eine Media Datei verwendet werden darf. 
  1. Platzprobleme
    3D-Produktbilder und Produktvideos sind Trends im E-Commerce – allerdings fressen sie Speicherplatz. Sie lokal zu sichern und zwischen Systemen per Down- und Upload hin und her zu schieben ist keine Option für Teams, die Wert auf schlanke Workflows legen. 
  1. Stress
    Du planst einen größeren Produktlaunch mit über 100 Produkten? Ohne DAM musst du alle Bilder umständlich über die Mediathek in Shopify hochladen.  

So läuft es besser: Nutze pixx.io als zentralen Ort für deine Media Dateien 

Mit einem DAM bist du in der Lage, deinen wachsenden Pool an Brand- und Content-Dateien effizient zu organisieren. Bilder, Grafiken, Videos und andere Media Dateien sind dabei sicher in der Cloud gespeichert und gelangen von dort aus ohne Umwege in deinen Shop. Alle Versionen und das Feedback sind direkt mit den Media Dateien verbunden und transparent nachvollziehbar. Am besten nutzt du pixx.io dafür. Shopify bietet die Möglichkeit pixx.io als App zu integrieren.  

Mit pixx.io organisierst du alle Media Dateien rund um dein E-Commerce-Business an einem Ort. Viele smarte Funktionen erleichtern deine Workflows: Dateien lassen sich mit zwei Klicks sicher und DSGVO-konform teilen, Feedback ist übersichtlich und nachvollziehbar dargestellt und Freigaben holst du dir so schnell wie nie zuvor ein.  

Wenn dein Unternehmen mit vielen Produktbildern in verschiedenen Formaten und Größen arbeitet und du viel Zeit mit dem Croppen und Konvertieren der Media Dateien vor dem Download verbringst, ist pixx.io deine Rettung.  

Wie es sich für eine moderne Cloud-Software gehört, verbindet sich pixx.io mit deiner bestehenden Systemlandschaft und dockt sich einfach an deine Workflows in Tools wie Adobe, MS Office oder auch Shopify an. Der Switch zwischen pixx.io und deinen Tools funktioniert schnell und einfach – und du freust dich über nahtloses Media Management und mehr Zeit für die wirklich wichtigen E-Commerce-Aufgaben. 

pixx.io in nur 3 Schritten anbinden 

Die Integration von pixx.io in Shopify dauert nur wenige Minuten – und spart dir im Alltag unendlich viel mehr Zeit. pixx.io übernimmt die Organisation deiner Bilder an einem zentralen Ort, gibt dir Überblick über Lizenzen und Freigaben. Shopify lässt dich auf deine Media Dateien in pixx.io zugreifen und du findest immer sofort das Produktbild oder Video, das du suchst.  

So funktioniert die Integration: 

  1. pixx.io-App installieren und einloggen: Navigiere in Shopify zu den Apps und suche nach pixx.io. Verbinde deinen pixx.io Mediaspace, indem du im nächsten Schritt deinen Username und dein Passwort eingibst. Jetzt siehst du eine Übersicht über alle Media Dateien, die in pixx.io für dich freigeschaltet sind. 
  2. Produktbild auswählen: Wähle aus den Bildern und Videos in pixx.io die Datei aus, die du in Shopify verwenden willst. Das Bild deiner Wahl weist du jetzt einem Produkt in Shopify zu. 
  3. Bild in Shopify nutzen: In deinem Shopify-Profil taucht jetzt unter dem Punkt „Produkte“ das hochgeladene Bild unter dem ausgewählten Produkt auf. 

Vorteile der pixx.io Integration Produktbilder im Flow

  1. Produktbilder im Flow
    Ein DAM nimmt dir viel Arbeit ab und hilft dir, deine Produktbilder besser und an einem zentralen Ort zu organisieren. Du weißt genau, wo du neue Bilder für deinen Onlineshop findest und siehst sofort, ob du die aktuelle Version verwendest und die Bilder für die Veröffentlichung freigegeben sind. 
  2. Tschüss, Medienbrüche
    Moderne Unternehmen im E-Commerce arbeiten heute mit einer Vielzahl von Tools. pixx.io bietet viele Integrationen mit deinen alltäglichen Helfern wie Adobe oder Canva. Die Arbeit mit Media Dateien läuft sicher und schnell über die Cloud – nicht über deinen Desktop. 
  3. Brand und Bilder im Einklang
    In pixx.io organisierst du Produktbilder, Videos, Logos und mehr und stellst dabei sicher, dass sie konsistent mit deinem Brand sind. Damit auch externe Partner, Händler, Designer und Co. sich an deine CI halten, bietet pixx.io dir die Möglichkeit, Portale zu erstellen und deine Brand-Guidelines und Logos zu hinterlegen.  
  4. Optimierungspotenziale heben
    pixx.io vereinfacht deine Arbeit mit E-Commerce-Inhalten. Feedback-Schleifen sind direkt im Tool möglich, Rechte und Rollen geben klar vor, wer welche Bilder nutzen und teilen darf. Und wenn du Inhalte mit Händlern teilst, zeigt pixx.io dir, welche Bilder wie oft heruntergeladen wurden. So sammelst du Insights über die Verwendung deiner Media Dateien und vereinfachst Schritt für Schritt die Workflows in einem Team und darüber hinaus. 
  5. Zeit sparen und Nerven schonen
    Shopify ist ideal, um Onlineshops aufzubauen und zu organisieren. pixx.io ist die perfekte Lösung für reibungsloses Media Management und vereinfacht deine Content- und Brand-Workflows. Zusammen sparen dir die Tools viel Zeit bei der täglichen Arbeit. Vor allem, wenn du viele Bilder auf einmal in deinem Shop veröffentlichen willst, wirst du froh über die Verbindung von pixx.io und Shopify sein. 

Sieh dir an, wie der E-Commerce-Hero the nu company genau diese Vorteile im Alltag nutzt. 

5 Love-Features für E-Commerce-Profis  

  • Media-Portal für deine Händler 
  • Lizenzmanagement  
  • Automatische Format-Konvertierung 
  • Integrationen 
  • Dateistatus 

Willst du im E-Commerce durchstarten, deine Lizenzen im Griff behalten und dir unzählige Klicks und Unsicherheiten sparen? Dann teste pixx.io kostenlos und verbinde das Digital Asset Management mit deinem Shopify-Shop! 

Sabrina
Sabrina

Sabrina schreibt für pixx.io über alles, was dich im Arbeitsalltag beschäftigt und hilft dir, Herausforderungen bei Content- und Social-Media-Marketing, Bildformaten oder Compliance zu meistern. Bei komplexen Themen bereitet sie das Wissen von Medien- und Rechtsexperten verständlich für dich auf.

Deine Browsersprache ist Deutsch, möchtest Du zu der deutschen Website wechseln?