social media bildgroessen 2022

Social Media Bildgrößen 2022: Alle Formate für Instagram, Facebook, Twitter und Co.

Lesezeit: 10 Minuten Autor: Sabrina Veröffentlicht: Zuletzt aktualisiert:
Inhalt

Das Formatchaos in den sozialen Medien ist Alltag für Social Media Manager. Welche Instagram Profilbild Größe ist aktuell die passende? Welche Facebook Formate musst du kennen? Wenn du schnelle Antworten auf diese Fragen suchst und mehr Zeit für Inhalte willst, bist du hier genau richtig: Wir fassen die aktuellsten Social Media Bildgrößen für Instagram, Facebook, Twitter, LinkedIn und Co. für dich zusammen. Wir zeigen dir außerdem, wie du Bilder perfekt für deine Social Media Kanäle vorbereitest und schneller mehr Reichweite gewinnst.

Warum du die Social Media Bildgrößen 2022 kennen solltest

Mit Social Media Bildern erreichst du die Fans deines Unternehmens. Vorausgesetzt, du hältst dich an die Vorgaben der sozialen Netzwerke zu Bildgrößen. Denn ein falsch gewählter Bildausschnitt oder ein abweichendes Seitenverhältnis genügen, um den Sinn eines Motivs völlig zunichte zu machen. Jedes Netzwerk hat seine eigenen Regeln.

Damit du den Überblick nicht verlierst und die aktuellen Bildformate für Facebook, Instagram und Co. immer zur Hand hast, fasst dieser Guide alle relevanten Social Media Bildgrößen (und Videoformate) brandaktuell für dich zusammen. Du erfährst zudem, wie du einen Social Media Post für mehrere Kanäle vorbereitest, ohne dass dabei die Message verlorengeht.

Lade dir außerdem unsere übersichtliche Infografik runter und nutze sie als schnelle Checkliste für deinen Arbeitsalltag:

 

Was ist die richtige Instagram-Bildgröße?

Instagram liebt das Quadrat und zeigt nur das Instagram-Profilbild kreisförmig an. Da dieses am Desktop jedoch größer angezeigt wird, empfehlen wir 180 x 180 Pixel als Bildformat. Damit bist du unabhängig vom Endgerät.

Bei quadratischen Bildformaten gehören wichtige Objekte möglichst in die Bildmitte. Arbeitest du mit Vorlagen, rückst du die Motive einfach selbst in den sichtbaren Bereich.

Dein Instagram Feed solltest du mit 1080 x 1080 Bildpunkten füttern, wenn du es quadratisch magst. Bilder im Hochformat idealerweise mit 1080 x 1350 Pixel, im Querformat hingegen 1080 x 566 Pixel, dies ist aber für Instagram nicht zu empfehlen. Dasselbe gilt für Videos. Wähle also ein Seitenverhältnis von 1,91:1 beziehungsweise 4:5. Horizontale Videos am besten im Verhältnis von 16:9.

Die empfohlene Bildgröße für Instagram Stories beträgt 1080 × 1920 Pixel. Ebenso solltest du auch Reels und Instagram Videos in dieser Größe uploaden. Das perfekte Titelbild für dein Reel erhältst du mit 420 x 654 Bildpunkten.

Das Cover deines Instagram Story Highlights erscheint rund. Wähle hier als geeignete Größe 1200 x 1200 Pixel. Und für die Platzierung des Motivs gilt wie immer: Mitte, bitte!

Checkliste für das richtige Instagram-Format Bilder und Größen:

  • Instagram-Profilbild: 110 x 110 px, besser 180 x 180 px
  • Stories, Reels, Videos: 1080 x 1920 px
  • Reel-Cover: 420 x 654 px
  • Instagram-Bildgröße im Feed und beim Karussel: 1080 x 1080 px (quadratisch), 1080 x 1350 px (Hochformat), 1080 x 566 px (Querformat)
  • Story-Cover: 1200 x 1220 px
  • Video-Verhältnis: 1,91:1 oder 4:5, horizontale Videos: 16:9

 

Social Media Bildgrößen für Instagram

Wichtige Bildgrößen für Instagram

Welche Bildformate für Facebook gibt es?

Auf Facebook zeigst du dein Unternehmen von seiner besten Seite – sofern das Facebook-Post-Format stimmt. Wichtige Elemente sind Titelbilder und Bilder für die Timeline und Link-Previews.

Profilbilder, Titelbilder und geteilte Inhalte für Facebook optimieren

Das Profilfoto wird auf dem PC mit 170 x 170 Pixeln, auf Smartphones mit 128 x 128 Pixeln und als Miniatur mit 36 x 36 Pixeln dargestellt. Da die Darstellung kreisförmig zugeschnitten wird, bietet sich ein Bild mit klarem, mittig platziertem Fokus an.

Auch bei Titelbildern gehören zentrale Informationen ins Zentrum. Oder du ordnest sie mit einem Versatz zum Seitenrand an. Verwende für das Titelbild das Format 820 x 312 Pixel. Für eine optimale Anzeige in der mobilen Version, wählst du am besten eine Größe von 640 x 360. Trotzdem bleibt 820 x 312 Pixel deine allgemein bevorzugte Wahl. Event-Images, also Titelbilder für Veranstaltungen, werden mit 1920 x 1080 Pixel angezeigt.

Geteilte Bilder lädst du am besten mit den Maßen 1200 x 630 Pixel hoch, wenn du sie im 16:9-Querformat haben möchtest – Facebook zeigt diese im Feed mit einer maximalen Breite von 470 Pixel und auf deiner Seite mit maximal 504 Pixel an. Friends und Follower haben aber die Möglichkeit, Bilder per Klick zu vergrößern. Mittlerweile gibt es auch geteilte Bilder im 4:5-Hochformat. Dafür wählst du 1200 x 1500 Bildpunkte.

Lade geteilte Bilder mit mindestens 500 x 630-714 Pixel hoch. Bilder geteilter Links haben idealerweise 1200 x 627 Pixel, geteilte Videos 1200 x 675 Bildpunkte. Highlighted Images sehen am besten bei einer Bildgröße von 1200 x 717 Bildpunkten aus.

Infografik Social Media Bildgrößen Facebook

Social Media Bildgrößen für Facebook

Facebook-Formate für Anzeigen und Stories

Anzeigen haben bei Facebook eigene Bildgrößen: Du stellst sie am besten mit 1080 x 1080 Pixeln ein. Das Karussell ist ein Sonderfall: Hier können bis zu zehn Bilder mit je 1200 x 1200 Bildpunkten eingepflegt werden. Deine Facebook Story sieht besonders gut bei den Maßen 1080 x 1920 Pixel aus.

Achtung: Facebook mag keinen Text in Bildern. Anzeigenbilder, in denen Text erkannt wird, performen weniger gut als Fotos ohne oder mit wenig Text. Wenn du dir nicht sicher bist, lass dein Bild direkt bei Facebook auf das Textverhältnis überprüfen.

Deine Checkliste für Facebook-Formate

  • Facebook-Profilbild: 170 x 170 px, 128 x 128 px auf Smartphones
  • Titelbild: 820 x 312 px, mobil 640 x 360
  • Event-Image: 1920 x 1080 px
  • Geteilte Bilder: 1200 x 630 px, 1200 x 1500 px
  • Geteilte Videos = 1200 x 675 px
  • Geteilte Links = 1200 x 628 px, Seitenverhältnis 1,91:1
  • Highlighted Images: 1200 x 717 px
  • Story: 1080 x 1920 px
  • Feed-Ads: 1080 x 1080 px, Seitenverhältnis von 1,91:1 bis 1:1
  • Karussell: 1200 x 1200 px

Welches Format für LinkedIn-Bilder verwenden?

Ob für Networking, Jobsuche oder Thought Leadership: LinkedIn ist im professionellen Bereich unverzichtbar. Noch erfolgreicher ist dein Unternehmen mit den richtigen Maßen. Diese Formate solltest du für LinkedIn-Bilder nutzen:

  • Nutze für das runde Profilbild deines Unternehmensprofils 300 x 300 Pixel als Maß.
  • Das LinkedIn-Banner-Format beträgt 1128 x 191 Pixel, ein Hero Image freut sich über 1128 x 376 Pixel.
  • Dein Content wirkt am besten bei einer LinkedIn-Post-Bildgröße von 1200 x 627 Pixel.
  • LinkedIn Stories formatierst du mit 1080 x 1920 Pixel.
  • Aufmacher für Blog-Artikel auf LinkedIn haben ein Format von 744 x 400 Pixel.

Social Media Bildgrößen für LinkedIn

Social Media Bildgrößen für LinkedIn

Die wichtigsten Twitter-Formate für deine Inhalte

Das kreisförmige Profilbild auf Twitter wird auf der Profilseite mit einem Durchmesser von 200 Pixel, in der Timeline mit lediglich 48 Pixel angezeigt. Achte bei der Bilderstellung unbedingt darauf, dass die abgebildete Person, das Produkt oder dein Logo mittig angeordnet ist und nutze das Twitter-Format von 400 x 400 Pixel für den Upload.

Social Media Bildgrößen Twitter

Social Media Bildgrößen für Twitter

Mehr Platz bietet der Header: 1500 x 500 Pixel groß werden die Bilder in diesem Bereich dargestellt. Im Stream erscheinen hochgeladene Medien mit 600 x 335 Bildpunkten. Vergrößert zeigt die Plattform Fotos mit einem maximalen Format von 1200 x 675 an. Für dein perfektes In-Stream Bild empfehlen wir 1200 x 675 Pixel. Videos glänzen auf Twitter, wenn du sie in einer Auflösung von 1200 x 1200 Pixel teilst. 

Deine Twitter-Checkliste

  • Twitter-Profilbild-Größe: 400 x 400 px
  • Header: 1500 x 500 px
  • In-Stream-Bild: 1200 x 675 px
  • Videos: 1200 x 1200 px

Die idealen Maße für Pinterest

Auch das Profilbild bei Pinterest ist kreisförmig. Im Profil wird es in einer Größe von 106 Pixel angezeigt, auf dem Rest der Plattform mit 40 Pixel Durchmesser. Wir empfehlen dir eine Größe von 165 x 165 Pixel zu verwenden. Bei den Größen für deine Pins bist du flexibel. Allgemein gilt 1000 x 1500 Pixel als gutes Maß für ein hochformatiges Pin-Bild oder einen Karussell-Pin oder 1000 x 1000 Pixel für einen quadratischen Pin.

Social Media Bildgrößen für Pinterest

Bildgrößen für Pinterest

Videos lädst du mit einem Seitenverhältnis von 9:16, 4:5 oder 2:3 hoch und deinen Story-Pin mit 1080 x 1920 Bildpunkten. Dein Pinnwand-Cover wirkt am besten mit 600 x 600 Pixel und dein Titelbild mit 1440 x 810 Bildpunkten.

Deine Pinterest-Checkliste

  • Pinterest-Profilbild: 165 x 165 px
  • Header: 1440 x 810 px
  • Pinnwand-Cover: 600 x 600 px
  • Pin: 1000 x 1500 px oder 1000 x 1000 px
  • Story-Pin: 1080 x 1920 px

Bildgrößen für deinen YouTube Kanal

Der YouTube Channel deines Unternehmens verdient genau wie alle anderen Social-Media-Kanäle ein Profilbild, das du idealerweise mit einer Größe von 800 x 800 Pixel hochlädst. Angezeigt wird es mit 98 Pixeln im Durchmesser. Außerdem machst du mit einem Bannerbild auf deinen Kanal aufmerksam, für den dir 2048 x 1152 Pixel zur Verfügung stehen.

Deine Youtube-Checkliste

  • YouTube-Profilbild: 800 x 800 px
  • Angezeigte Profilbild-Größe: 98 x 98 px
  • Formate: JPG, GIF, BMP, PNG
  • Bannerbild: 2048 × 1152 px, Seitenverhältnis 16:9, Dateigröße max. 6 MB
  • Banner-Sicherheitsbereich (für Texte und Logos): 1235 × 338 px

So bereitest du Social Media Dateien perfekt vor

Egal, welche Social-Media-Kanäle du nutzt: Vorbereitung ist die halbe Miete – dann wird das Erstellen neuer Social Media Formate und Inhalte zum Kinderspiel.

  • Produziere Bilder für Facebook und Co. direkt im richtigen Social Media Format. So wird garantiert nichts weggeschnitten.
  • Erstelle dir Vorlagen entsprechend unserer Größenangaben, zum Beispiel in Photoshop.
  • Optimiere ein Bild für Facebook oder Instagram, indem du die entsprechende Vorlage öffnest und das Bild darin ins richtige Format bringst.
  • Achte darauf, dass die Kernaussage der Grafik erhalten bleibt – dazu müssen sich wichtige Elemente im sichtbaren Bereich befinden.
  • Speichere jeweils eine Version für jede Plattform ab – zum Beispiel in pixx.io.
  • Die Pixeldichte sollte 72 dpi betragen, damit das Bild qualitativ gut genug fürs Web ist und die Dateigröße nicht deine Ladezeit ausbremst. Erfahre, was die Pixeldichte ist und warum sie eigentlich im Web keine Rolle spielt.

Der Experten-Tipp: pixx.io ist dein zentraler Ablageort für alle Social Media Posts, auf die alle aus deinem Team ganz einfach Zugriff haben. Hier legst du auch ganz einfach Vorlagen für den richtigen Ausschnitt fest. Bilder lassen sich sofort im richtigen Format herunterladen, ohne Kopfzerbrechen über die richtigen Social Media Bildgrößen.

Social Media Dateien in Unternehmen: Weniger Stress, mehr Zeit

Je mehr Fotos, Grafiken und Vorlagen Unternehmen nutzen, desto schneller verlieren sie den Überblick. Greifen mehrere Kollegen, Abteilungen und sogar Externe auf die Daten zu, lohnt sich eine Bildverwaltung wie pixx.io.

Besonders Marketing-Teams arbeiten rund um die Uhr mit vielen verschiedenen Media Dateien. Sie können es sich nicht leisten, viel Zeit mit der Suche nach Dateien, dem Hin- und Herschicken per E-Mail und komplexen Ordnerstrukturen zu vergeuden.

pixx.io speichert Bilder, Videos, Grafiken, Audioaufnahmen und mehr in einem zentralen Medienpool, auf den alle Benutzer jederzeit Zugriff haben und Media Dateien deutlich schneller finden, organisieren und teilen. Die Integration in Photoshop, InDesign und weitere Anwendungen beschleunigt den gesamten Medienworkflow.

Sabrina
Sabrina

Sabrina schreibt für pixx.io über alles, was dich im Arbeitsalltag beschäftigt und hilft dir, Herausforderungen bei Content- und Social-Media-Marketing, Bildformaten oder Compliance zu meistern. Bei komplexen Themen bereitet sie das Wissen von Medien- und Rechtsexperten verständlich für dich auf.

Deine Browsersprache ist Deutsch, möchtest Du zu der deutschen Website wechseln?